Suche

8 Glücksorte in und um Pokhara

Spektakuläres Bergpanorama, idyllische Seen, ausgelassene Party-Stimmung: In Pokhara muss man das Glück nicht lange suchen. Man stolpert geradezu darüber. Ob in einem Lounge-Sessel an der Uferpromenade des Phewa Sees, Cocktail schlürfend in einer angesagten Bar zu Bob Marley Beats oder auf einem atemberaubenden Aussichtspunkt im Herzen der Annapurna-Region – zwischen lässig, gemütlich, entspannt, sportlich-aktiv und köstlich erlebt hier jeder seine Brise Glück. Wir entführen Sie zu den 8 Orten in und um Pokhara, die Ihnen sicher in glücklicher Erinnerung bleiben.

Pokhara im Herzen der Annapurna-Region

1) Chillen mit Seeblick im Happy Village

Wenn man von Lakeside noch etwa 20 Minuten zu Fuß nordwestlich läuft, kommt man in das beschauliche Örtchen Happy Village. Es ist ein Glücksort im wahrsten Sinne des Wortes. Abseits vom städtischen Trubel kann man hier ganz in Ruhe die Idylle am Phewa See genießen. Setzten Sie sich in eines der Cafés mit liebevoll angelegtem Garten und lassen Sie sich einen frisch gefangenen Fisch munden. Dabei können Sie die Paraglider beobachten, die hier ihren Landeplatz haben. Glück kann so einfach sein.

2) Sonnenaufgang auf Sarangkot

Der Aussichtspunkt namens Sarangkot ist berühmt, und das zu Recht. Nur einen Katzensprung von Pokhara entfernt, können Sie hier phänomenale Sonnenaufgänge mit Blick auf Dhaulagiri, Nilgiri, Annapurna I und II sowie den heiligen Machhapuchare erleben. Insbesondere wenn Sie keine Trekkingtour geplant haben, sollten Sie sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Glauben Sie uns, man kann sich nicht satt sehen.


3) Postkartenmotiv vom “Peace Stupa”

Sie kriegen nicht genug von den Bergen und der herrlichen Landschaft Nepals. Dann finden Sie vielleicht Ihren Seelenfrieden bei dem „World Peace Stupa“, oben auf dem Hügel gegenüber von Lakeside. Rudern Sie über den Phewa-See und wandern Sie durch den üppigen Wald hinauf zum Stupa. Mit etwas Glück kreuzen Hanuman-Languren Affen ihren Weg. Der Blick hinab auf den See mit der herrlichen Annapurna-Kette im Hintergrund ist das perfekte Postkarten-Motiv.



4) Bob Marley Beats im Busy Bee

Tauchen Sie ein in das Nachtleben von Pokhara. In Lakeside reiht sich eine Bar an die nächste und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Lassen Sie bei einem Cocktail in einer gemütlichen Lounge am Seeufer die Seele baumeln oder schmeißen Sie sich ins Getümmel im Busy Bee Café. Es ist ein legendärer Ort zum Feiern, im gechillten Ambiente, bei Live-Musik und mit ausgelassener Back-Packer Stimmung. Das Bier ist zwar teuer, aber hey, man lebt nur einmal!


5) Ayurveda & Meditation am Begnas See

Sie möchten etwas Besonderes erleben, sich und Ihrem Körper eine wohltuende Pause gönnen? Nur 15 Kilometer vom Phewa See entfernt liegt der Begnas See, ebenfalls eingerahmt von einer herrlichen Bergkulisse. Mit dem Fahrrad ist die Strecke problemlos zu bewältigen und man erhält einen Eindruck von der ländlichen Umgebung Pokharas. Inmitten von Wäldern liegt das Begnas Lake Ressort, der perfekte Ort für eine Ayurveda-Kur und ein paar Tage Meditation. Dann heißt es still sein, innehalten und dem Klang der Natur lauschen!



6) Essen unter Einheimischen oder kulinarische Weltreise

Das beste „local dal bhat“ gibt es im „Meile Bhan ja-Ghar“. Das Restaurant ist unter den einheimischen Nepalesen beliebt. Am unteren Teil von Lakeside - in der Straße Ambort, in zweiter Reihe zum See, vorbei am Hotel Milarepa - liegt es in einer Gasse links versteckt. Zögern Sie nicht nach dem Weg zu fragen! Leckere, tibetische Spezialitäten wie Thukpa oder Momo gibt es im Restaurant „Pema“, in einer hübschen Passage in Lakeside. Wer die klassische Touristenküche bevorzugt, ist im hochpreisigen Restaurant „Moondance“ genau richtig. Alles in allem bietet Pokhara eine große, internationale Auswahl für Gaumenfreuden.



7) Geknüpftes, tibetisches Handwerk

Sie möchten echtes Kunsthandwerk erleben? Dann besuchen sie die Teppich-Manufaktur in der tibetischen Siedlung Tashi Ling südwestlich vom Flughafen. Nach alter Tradition werden hier die begehrten, tibetischen Teppiche geknüpft und Sie dürfen jederzeit einen Blick in die Werkstatt werfen. Dem angrenzenden buddhistischen Kloster können Sie dabei ebenfalls einen kurzen Besuch abstatten.

8) Lebendige Historie im International Mountain Museum

Wer nach Nepal reist, der hat mit Sicherheit ein Faible für die Berge. 8 der 10 höchsten Gipfel dieser Erde schmücken das Land. Und wer sich für die Geschichte des Bergsteigens interessiert, der kommt im International Mountain Museum auf seine Kosten. Eine 15-minütige Multimedia-Show heißt Sie willkommen. Ein faszinierender Abriss über die vergangene und gegenwärtige Entwicklung der weltweiten Bergsteigeraktivitäten lässt Geschichte lebendig werden. Darüber hinaus werden die verschiedenen Volksgruppen Nepals eindrücklich vorgestellt. Planen Sie durchaus 2-3 Stunden für Ihren Besuch ein.



Liebe Glücksuchende, Der Dalai Lama sagt „Unsere wahre Aufgabe ist es glücklich zu sein“. Er sagt auch: „Besuche einmal im Jahr einen Ort, den du noch nicht kennst." Na? Worauf warten Sie noch?!

145 Ansichten

Wir bitten unsere Kunden
regelmäßig um Bewertungen

Thinley Tamang

Persönliche Beratung oder Buchung

+49 9283 8890216

Newsletter abonnieren
und nie wieder etwas verpassen

Reiseziele
 

Reisethemen
 

Informationen
 

  • Facebook

2020 © Copyright by

Shangrilaya Aktivreisen GmbH