EVEREST BASISLAGER 

Der erste Teil dieser anspruchsvollen Trekkingtour führt uns durch den unteren Teil des Khumbu-Gebiets. Auf diesem wenig begangenen Wegabschnitt können wir ganz in Ruhe die reichhaltige Kultur der Tamang kennenlernen. Durch saftig, grüne Landschaft und zauberhafte Rhododendronwäldern nähern wir uns der Sherpa-Hauptstadt Namchee Bazaar. 

 

Vor Namche Bazaar überqueren wir die weltberühmte Hängebrücke namens „Hillary Bridge mit beeindruckendem Blick auf den Mount Everest. Das geschäftige Bergstädtchen ist Drehkreuz für lokale Träger, internationale Trekker sowie Bergsteiger auf ihrer Expeditionsroute zum höchsten Berg der Welt. Ab hier beginnt unsere Akklimatisierung und wir arbeiten uns Tag für Tag, umgeben von einer herrlichen Bergkulisse, weiter hinauf Richtung Everest Basislager (bzw. alternativ zum Island Peak).

Beim historischen Nyingmapa-Kloster Tengboche genießen wir erneut ein wundervolles 360° Grad Bergpanorama, dominiert von der außergewöhnlichen Ama Dablam (6856 m). Trotz der zahlreichen Bergtouristen, die hier Jahr für Jahr die Region bereisen, konnte sich das Khumbu-Gebiet entlang dieser Route seine Ursprünglichkeit bewahren. Die Heimat der freundlichen Sherpas ist noch immer geprägt von malerischen Dörfern, einer großen Vielfalt an buddhistischer Kultur und Tradition, farbenfrohen Festen und Klöstern.

Schon bald erreichen wir den Höhepunkt unserer Tour, das Everest Basislager. Dort haben wir die Möglichkeit den Kala Patthar zu besteigen, den berühmten Aussichtspunkt mit Blick auf den Mount Everest, das Basislager und den gigantischen Khumbu-Eisfall. Über Dingboche geht es am Ende der Tour bis nach Lukla und auf einem Panoramaflug zurück nach Kathmandu. 

 

Für diejenigen, die gerne einmal einen 6000er Gipfel erklimmen möchten, besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Island Peak (6189 m). In diesem Fall entfällt das Everest Basislager, aber dafür werden Sie mit unvergesslichen Eindrücken vom Island Peak Basislager und Ihrem Klettererlebnis nach Hause zurückkehren.

 

HÖHEPUNKTE

# Eindrucksvolle Wanderung durch das Tamang/Sherpa-Land

# Von subtropischen Tälern bis hinauf zu Eisbergen

# Buddhistische Tempel, Klöster und Besuch einer Yak-Käserei

# Besteigung des Aussichtsgipfels Kala Patthar und Everest Basislager

# Panoramaflug von Lukla nach Kathmandu

# (alternativ: Besteigung des 6000er Gipfels Island Peak)

 

ÜBERSICHT

Schwierigkeitsgrad: ❶❷❸

4 = Anspruchsvoll, sehr gute Kondition erforderlich, Vorbereitung auf die Reise zu empfehlen, Laufzeiten von 6 bis 10 Stunden, hohe Trittsicherheit benötigt, Passüberquerung, knöchelhohe Wanderschuhe empfohlen, bis maximal 5550 Höhenmeter 

 

TEILNEHMER & TERMINE

ab 2 Personen zu Ihrem selbst gewählten Termin (empfohlene Reisezeit: März bis Mai bzw. September bis November), in Ihrem eigenen Tempo, als Familie oder mit Freunden, in Begleitung von Guide und Träger

 

ÜBERNACHTUNGEN

Übernachtung in einem ***Hotel, während der Trekkingtour in einfachen Lodges im Doppelzimmer oder manchmal im Schlafsaal

 

REISELEITUNG

Während der gesamten Tour begleitet Sie ein ausgebildeter, erfahrener englisch sprechender Guide

 

DAUER

23 Tage 

 

 

 

 

Nepal Von Phaplu zum Everest Basislager

Artikelnummer: IPEB
2.500,00 €Preis